Evangelische Kirchengemeinde Wiesbaden-Bierstadt

Aussen ev Kirche 1708

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage.

Weitere Informationen finden Sie unter: "Aktuelles"

Link zum Gottesdienst - Feiern Sie mit uns

Liebe Gottesdienstbesucherinnen und Gottesdienstbesucher, unser Technikteam stellt die Gottesdienste immer exakt zum angekündigten Termin ein, leider gibt es aber trotzdem manchmal leichte Zeitverschiebungen. Bitte entschuldigen Sie dies.


3für1 - Licht und Hoffnung

Wochenlieder - hören Sie doch mal rein

3für1 singt - eine musikalische Auszeit

Link zur Weihnachtspredigt 2021


Impuls zur biblischen Jahreslosung 2022

Liebe Gemeinde,

zum neuen Jahr grüße ich Sie sehr herzlich. Ich hoffe, es geht Ihnen gut.
Für das Jahr 2022 ist uns ein Wort von Jesus Christus mitgegeben. „Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen."
(aus dem Evangelium nach Johannes 6, 37)

„Bei diesem Jesuswort habe ich mich gefragt, ob das heute für jemanden eine Frage ist. Gibt es hier Menschen, die gerne zu Jesus kommen möchten, aber Angst haben, abgelehnt zu werden? Ich habe dieses Problem bisher nicht erlebt.", sagt eine Frau auf die Frage, was ihr zu diesem Jesus-Wort einfällt.
Was kommt Ihnen, liebe Gemeinde, bei diesen Worten in den Sinn?

Für mich sind die Worte Jesu eine offene Einladung, Beziehung zu ihm aufzunehmen. Doch am Anfang dieses Jahres scheinen diese Worte im Widerspruch zu dem zu sein, was das Gebot der Stunde ist: Abstand halten und Kontakt meiden. Wer Interesse an einem Gottesdienst hat – da wo wir die Beziehung zu Jesus normalerweise aufnehmen und pflegen können – gilt eine Maximalanzahl von 30 Personen und die Pflicht, den Impf-/ Genesenennachweis vorzuzeigen.
Wer sich nicht impfen lassen möchte, entscheidet sich bewusst dafür, nicht kommen zu können. Weil es die freie Entscheidung einer Mehrheit gibt, sich impfen zu lassen und sich nur zu Versammlungen unter 2G-Bedingungen zu versammeln. Hier steht Freiheitsrecht gegen Freiheitsrecht: Im Blick auf das Gemeinschaftswohl und das Recht des Einzelnen auf körperliche Unversehrtheit müssen beide Rechtsgüter abgewogen und gewichtet werden. Diskriminierung ist das noch nicht.

Ich glaube: Jesu Herz ist größer als unsere Gedanken und Entscheidungen. Bei ihm sind wir angenommen, so wie wir sind: Egal ob geimpft oder ungeimpft. Jesus ermutigt uns, das Gespräch mit ihm zu suchen und ihm persönliche Überzeugungen und Ängste zu sagen. „Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen." Man kann das Gespräch mit Jesus im öffentlichen Raum einer Kirche suchen. Ich kann das Gespräch auch im persönlichen Raum meiner Wohnung beginnen, wo ich zu Jesus komme.
Wer das Gespräch mit Jesus sucht, erfährt eine Wandlung. Perspektive und Horizont verändern und erweitern sich. Bei Jesus ist ein offener und weiter Raum, in dem ein Mensch atmen und leben kann. Ich glaube das.

Zum Schluss die Worte einer anderen Frau zu dieser Jahreslosung: „Das ist eine sehr schöne Zusage an mich, über die ich mich freue, dass ich angenommen bin, aber gleichzeitig auch eine Anfrage an mich, ob ich das anderen gegenüber tue, die zu mir kommen, ob ich die nicht durch mein Verhalten eventuell abstoße, statt sie anzunehmen."

Ein gesegnetes neues Jahr 2022 wünscht Ihnen
Ihr Pfarrer Messner


Taifun-Katastrophe auf den Philippinen
Am 16. Dezember 2021 hat ein verheerender Taifun die Philippinen heimgesucht. Besonders betroffen ist die Provinz Bohol, in der die beiden Inseln Hingotanan und Maomawan mit den von uns unterstützten Kindergärten liegen. In der Provinz Bohol sind bisher 111 Menschenleben zu beklagen. Die allermeisten Holzhäuser sind zerstört. Dort, wo es Stromversorgung gibt, ist sie zu 95 % unterbrochen. Von den 111 evangelischen Kirchen sind 73 beschädigt und 7 völlig zerstört.
Die folgenden Bilder von Hingotanan zeigen das Ausmaß der Verwüstungen. Beim Einsturz der leicht gebauten Hütten sind die Lebensmittelvorräte vernichtet worden; auch die Fischerboote wurden zerstört. Die Menschen sind ohne Obdach und ohne Nahrung.

Hingotanan Taifun 01

 Hingotanan Taifun 02

 

 

 

 

 

Zur Linderung der Not der Menschen hatten wir Sie um Spenden gebeten. So konnten wir schon kurz vor Weihnachten 1150 € an das BCI überweisen. Das BCI, der Träger der Kindergärten, ist die regional zuständige Untereinheit der Evangelischen Kirche der Philippinen. Dank Ihrer Spenden konnten wir am 13. Januar eine zweite Überweisung über 3800 € tätigen.

Wir möchten Ihnen für Ihre Spenden ganz herzlich danken.

Das BCI hat mit dem Geld Lebensmittel, vor allem Reis, gekauft, in Beutel verpackt, auf die beiden Inseln transportiert und dort zu Weihnachten an die Menschen verteilt. Die Bilder zeigen überglückliche Menschen voller Dankbarkeit, daß sie ausgerechnet zu Weihnachten eine Tat christlicher Nächstenliebe erfahren durften.

Hingotanan Taifun 03

 Hingotanan Taifun 04

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Weiterhin wurden Werkzeug und Nägel für die Wiedererrichtung der Hütten besorgt. Für den notdürftigen Schutz gegen Regen wurde Plastikfolie verteilt, jeweils von 5 m Länge für eine Familie.

Hingotanan Taifun 05

Hingotanan Taifun 06

 

Weil die Not der Menschen nach wie vor riesengroß ist, möchten wir Sie weiterhin um Ihre Spenden unter dem Stichwort „Taifunhilfe" auf das Konto der Evangelischen Kirchengemeinde Bierstadt bitten.

Petra Seib Philip Messner                  Kathrin Douglass
KV-Vorsitzende                         Pfarrer                    Pfarrerin


Hingotanan-Ausschuß:
Reinhard Limmert, Erna Peltzer, Marco Born